FAQs: Nachhaltigkeit bei beeline

Gibt es einen Nachhaltigkeitsreport von beeline?

Unser erster Nachhaltigkeitsreport für 2017 wird gerade erarbeitet. Er wird voraussichtlich zwischen März und Juni 2018 auf unserer Unternehmensseite veröffentlicht.

Welche Nachhaltigkeits-Strategie verfolgt beeline?

Es gibt drei Bereiche, deren Gleichgewicht Nachhaltigkeit definiert: Ökologie, Ökonomie und Soziales. Natürlich sind alle drei eng miteinander verknüpft. Dennoch hat jeder Bereich seine eigenen Anforderungen:

  • Ökonomisch gesehen baut beeline auf die enge Partnerschaft mit Herstellern und Vertriebspartnern, auf den respektvollen und korrekten Umgang miteinander – unser Geschäft soll für alle Beteiligten ein Erfolg sein. Das sichert die Langlebigkeit unseres Geschäftsmodelles.
  • Im Hinblick auf soziale Verantwortung ist unser Ziel möglichst viele, die an der Herstellung und dem Vertrieb der Ware beteiligt sind, angemessen zu beschäftigen. Unser Code of Conduct (Verhaltenskodex) ist unser Maßstab in der Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten und klärt unsere Positionen für ethisch und moralisch korrekte Arbeitsbedingungen (u.a. Verbot von Kinderarbeit und Zwangsarbeit). Der gesamte CoC ist zu finden auf unserer Unternehmenshomepage.
  • Unsere Initiative bezüglich unserer Umwelteinwirkungen ist – zusätzlich zu den obligatorischen Vorschriften zur Produktsicherheit – zurzeit fokussiert auf den Ausstoß von Treibhausgasen (CO2), da der Klimawandel für uns eine der größten Herausforderungen unserer Zeit ist. Zugleich haben wir ein Programm zur Kontrolle des Müllmanagements bei unseren Lieferanten eingeführt, mit dem wir jetzt Einfluss nehmen können. Unser nächster Fokus wird die Reduktion des Wasserverbrauches sein.

Welche Maßnahmen zum Thema Nachhaltigkeit sind bei beeline bereits durchgeführt worden? Was ist in Zukunft geplant?

Auf unserer Webseite haben wir einige unserer Aktionen zur Unternehmensverantwortung zusammengefasst (https://www.beeline-group.com/de/unternehmen/verantwortung/). Diese umfassen Maßnahmen im Sozialen, wie auch auf die Umwelt bezogen.

 

Neben unserem verbindlichen Verhaltenskodex, dem Code of Conduct, auf dessen Durchsetzung wir streng achten, unterstützen wir Organisationen wie OXFAM, die Welthungerhilfe und ein Krankenhaus im Tschad.

 

Um unseren ökologischen Fußabdruck zu verkleinern, haben wir eine Methode entwickelt, mit der wir die Menge an CO2 bestimmen können, die entlang unserer Wertschöpfungskette ausgestoßen wird. Mit diesem Wissen können wir uns jetzt auf die Bereiche konzentrieren, in denen sehr viel CO2 ausgestoßen wird, um möglichst effektiv den Ausstoß zu verringern.

TOSH ist die erste unserer Marken, für deren Produkte wir durch die Anpflanzung von Bäumen CO2-Neutralität erreichen.

Außerdem sind wir 2009 mit der Eröffnung unseres energieautarken Logistikcenters (BLC) in Köln einen wichtigen Schritt in Richtung CO2-Reduktion gegangen und haben dafür das Zertifikat „Green Building“ erhalten. Diese Green-Building-Zertifizierung wird nur an Immobilien mit besonders energieeffizienter und nachhaltiger Bauweise vergeben. (link)

Die Inbetriebnahme eines zweiten Logistikcenters in Memphis/USA stellt eine verantwortungsbewusste Transportkette mit möglichst geringem CO2-Ausstoß sicher.

Unsere Stores haben in Deutschland haben wir auf Strom aus Wasserkraft und Windkraft umgestellt - bei unseren Stores außerhalb Deutschlands wollen wir ebenfalls auf erneuerbare Energien umstellen – dass allein spart etwa 1 Mio. kg CO2 pro Jahr ein.

In unserer Ware und unseren Verpackungen wird prinzipiell kein PVC verwendet, das wird durch unabhängige Kontrollen überprüft.

Wie geht beeline mit den Massen an Verpackungsmüll um?

Alle unsere Verpackungen werden dort, wo diese Systeme funktionieren, über Partnerunternehmen entsorgt (Stichwort „Grüner Punkt“). Der Müll, der bei uns hier im Lager und bei der Warenannahme anfällt, wird sortiert und getrennt zur Weiterverwertung gegeben – das gilt beispielsweise auch für irreparable Displays.

Eine weitere Maßnahme zur Vermeidung von Verpackungsmüll ist die Umstellung auf neue Polybags. Diese kleinen transparenten Tüten benötigen wir, damit unsere Ware intakt am Verkaufsort ankommt. Im Januar 2018 werden wir die ersten Testpolybags in Umlauf bringen, die voll recyclingfähig sind und die zugleich eine Verbesserung der CO2-Bilanz der Polybags mit sich bringen. Da dies ein sehr komplexes Thema ist, hoffen wir, dass dieser Test positiv verläuft und wir damit einer Lösung für dieses Problem näherkommen.

Wie denkt beeline zum Thema „Arbeitsbedingungen in den Schwellen- und Entwicklungsländern“? Welche Maßnahmen werden ergriffen, um faire Produktionsbedingungen bei Zulieferbetrieben zu gewährleisten?

Wir wollen, dass die Arbeit an unseren Artikeln für alle Beteiligten ein Gewinn ist. Wir haben uns Gedanken dazu gemacht, wie wir sicherstellen können, dass auch bei den Zulieferern Bedingungen gelten, die wir vertreten können. Und das insbesondere in Bezug auf die Arbeitsverhältnisse. 

 

Für alle an der Produktion unserer Ware Beteiligten gilt unser Verhaltenskodex, der Code of Conduct. Er basiert auf den weltweit anerkannten Normen, die von der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) formuliert wurden. In ihm haben wir definiert, dass wir beispielsweise Kinderarbeit und Zwangsarbeit nicht zulassen, aber auch viele andere Punkte (Gebäudesicherheit, Arbeitssicherheit, soziale Bedingungen am Arbeitsplatz, …) werden mit dieser Vereinbarung geklärt.

Die Einhaltung dieser Grundsätze wird in Befragungen der Mitarbeiter geprüft und mit Kontrollen durch unsere eigenen Mitarbeiter, sowie von Geschäftspartnern und durch Dritte gewährleistet.
Der gesamte CoC ist zu finden auf unserer Unternehmenshomepage.

Tritt beeline mit dem Thema Nachhaltigkeit auch in den Dialog mit seinen Kunden? Wenn ja, wie?

Sowohl auf unserer Unternehmensseite als auch auf unseren Social-Media-Kanälen wird es für Kunden und Interessierte möglich sein, mehr über das Thema Nachhaltigkeit zu erfahren. Auch unser Kundenservice steht Interessierten bei Fragen zur Verfügung.

Warum sind nur die TOSH-Produkte CO2-neutral und nicht alle Produkte von beeline?

TOSH ist diesbezüglich für uns der Anfang.  Deswegen untersuchen wir im Rahmen dieser Testphase, wie die Zusammenarbeit mit den Partnern, über die wir das CO2 neutralisieren funktioniert.

Unser Ziel ist es, weitere Marken in Zukunft CO2-neutral zu stellen.

Woran kann ich erkennen, wo und unter welchen Bedingungen die Produkte hergestellt werden?

Auf unseren Barcodes kann man für jeden Artikel nachlesen, wo er herkommt. Um soziale Standards an den Produktionsstätten sicherstellen zu können, um somit menschengerechte Arbeitsbedingungen zu gewährleisten, sind alle unsere Lieferanten verpflichtet, sich an unseren Verhaltenskodex (Code of Conduct) zu halten.

Wie wird garantiert, dass keine schädlichen Chemikalien/Giftstoffe bei der Produktion verwendet werden?

Bestimmte Stoffe dürfen nicht für die Herstellung unserer Ware verwendet werden. Alle Artikel werden nach der Fertigstellung von unabhängigen Laboren kontrolliert. Wenn ein Artikel den Test nicht besteht, wird er nicht ausgeliefert.

Hat beeline bestimmte Richtlinien für die Verwendung von Pelz und Leder?

Ja! Wir haben eine eigene Animal Welfare, Protection of Species and Nature Conservation Policy entwickelt, an die nicht nur wir uns halten, sondern auch unsere Lieferanten. Hierbei orientieren wir uns an der Red List der Weltnaturschutzorganisation IUCN (International Union for Conservation of Nature and Natural Ressources). Bei unserer Produktion werden keine Arten verwendet, die auf dieser Liste als gefährdet eingestuft werden.